Datenbanken Online Lexikon TH Köln, Campus Gummersbach
Aktuelle Änderungen - Suchen:

Vollst�ndig

Nicht vollst�ndige und disjunkte Beziehung
Nicht vollst�ndige und disjunkte Beziehung


Ein System von Subtypen und Supertypen in einem EERM nennt man vollst�ndig, wenn man vom Supertyp keine eigenen Entit�ten (Datens�tze) bilden kann, also jede Entit�t (Datensatz) zu einem der Subtypen geh�rt. "Physisch gesprochen" bedeutet dies, dass ein Objekt der realen Welt nicht nur als ein Datensatz des Supertypen gespeichert wird, sondern immer sowohl als ein Super- und ein Subtyp-Datensatz.

1. Nebenstehendes Beispiel:

Das es noch andere Tiere neben Katzen und Hunde gibt und eine Katze gaaanz selten auch ein Hund ist, ist dies ein Beispiel f�r eine nicht vollst�ndige und disjunkte Beziehung.

Vollst�ndige und disjunkte Beziehung
Vollst�ndige und disjunkte Beziehung


2. Nebenstehendes Beispiel:

Da es neben M�nnern und Frauen keine weiteren Menschen gibt und dies in der Regel auch eindeutig ist, haben wir hier ein Beispiel f�r eine vollst�ndige und disjunkte Beziehung.

Kategorie: Datenmodellierung, Objektrelationale DB, V

Quellen:

  • Elmasri, Ramez/Navathe, Shamkant B.: "Grundlagen von Datenbanksystemen" , Pearson Studium, M�nchen, 2002, ISBN 3-8273-7021-3
  • Faeskorn-Woyke, Heide/Bertelsmeier, Birgit/Riemer, Petra/Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, M�nchen, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Kemper, Alfons/Eickler, Andr�: "Datenbanksysteme", Oldenbourg, M�nchen, 2009, 978-3-486-59018-0
  • Saake, Gunter/Sattler, Kai-Uwe/Heuer, Andreas: "Datenbanken - Konzepte und Sprachen", mitp-Verlag, Redline GmbH, Heidelberg, 2007, ISBN 3-8266-1664-2
  • Vossen, Gottfried: "Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme", Oldenbourg, M�nchen, 2008, ISBN 978-3-486-27574-2