Aktives Datenbanksystem

Ein aktives Datenbanksystem ist ein (passives) DBS mit allen charakteristischen DBS—Eigenschaften und Konzepten erweitert um die Möglichkeit zur Definition von Datenbanktriggern (ECMA-Regeln, aktive Regeln) in der Triggerkomponente. Die Eigenschaft aktiv ist orthogonal zu den verschiedenen Datenmodellen, so dass jedes beliebige Konzept eines DBS um ein Triggerkonzept erweitert werden kann, wie z.B. aktive relationale wie auch aktive objektorientierte DBS.

Das DBS von Oracle ist ein aktives objektrelationales DBS wie auch viele andere z.B. IBM/DB2 oder auch MySQL. Auch der SQL-Standard ist um ein entsprechendes Triggerkonzept erweitert worden.

Ablauf

Eine aktive Regel ist Programmcode, der mit einem oder mehreren Ereignissen verknüpft ist. Tritt nun ein solches Ereignis ein, so wird dieser Programmcode automatisch von der Triggerkomponente zu dem definierten Zeitpunkt ausgeführt. Damit ergibt sich der Vorteil, dass im DBS Automatismen formuliert werden können. Damit gespeicherte Routinen oder auch andere Programme, z.B. Java-Programme ausgeführt werden, müssen sie explizit vom Anwender aufgerufen werden. Bestenfalls können Jobs geschrieben werden, die zeitgesteuert diesen "passiven Programmcode" ausführen. Der Start der Ausführung wird bei den Triggern durch das Eintreten eines Ereignisses übernommen.

Anwendungsbeispiele

  • Hilfreich ist dies z.B. Folgeverarbeitung: "Wenn bei Spalte x etwas geändert wird, dass muss auch bei Spalte y aktualisiert werden".
  • Oder zur Erweiterung der Integritätsprüfungsfunktionen, die bei den SQL-CONSTRAINTs ja doch nicht so umfassend und ausreichend definiert werden können. Somit sind nun Prüfungen, die Anfragen an andere Tabellen erfordern spezifizierbar, ebenso wie Existenzaussagen: "Es muss mindestens / genau einen Datensatz mit den Eigenschaften x, y, z geben."
  • In Erweiterung der SQL-Rechteverwaltung können detaillierte Rechteanforderungen mittels Triggern umgesetzt werden (Zugriffskontrolle).

Quellen:

  • Elmasri, Ramez; Navathe, Shamkant B.: "Grundlagen von Datenbanksystemen" , Pearson Studium, München, 2009, ISBN 978-3-86894-012-1
  • Faeskorn-Woyke, Heide; Bertelsmeier, Birgit; Riemer, Petra; Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, München, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Kemper, Alfons; Eickler, André: "Datenbanksysteme", Oldenbourg, München, 2011, 978-3-486-59834-6
  • Saake, Gunter; Sattler, Kai-Uwe/Heuer, Andreas: "Datenbanken - Konzepte und Sprachen", mitp-Verlag, Redline GmbH, Heidelberg, 2011, ISBN 978-3-8266-9156-0
  • Vossen, Gottfried: "Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme", Oldenbourg, München, 2008, ISBN 978-3-486-27574-2

Kategorie: Allgemeines, Aktive Datenbanken, A