IS NULL-Operator

(:template first {=$Group}:) #{=$Group}

{{$$link}$Titlespaced}

 {{=$Group}/$:Summary} (:template each:)


0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

I

 

Die IF-Anweisung ermöglichst die bedingte Ausführung von Anweisungen. Die Bedingungen sind boolesche Bedingungen beliebiger Komplexität und unterscheiden sich nur geringfügig von den Suchbedingungen für die WHERE-Klausel definierbar sind. Anders als in der WHERE-Klausel können die Spaltennamen der Tabellen nicht verwendet werden, da sich die IF-Anweisung nicht auf

 (Geändert am 03.12.2012, um 11:46:11 von bbertelsmeier)

Unter Impendence Mismatch versteht man den grundsätzliche Widerspruch zwischen der mengenorientierten Verarbeitung in SQL und der Einzelverarbeitung von Datensätzen in einer prozeduralen Programmiersprachem wie PL-SQL oder Java. Dazu gehört auch, dass in SQL NULL-Werte zugelassen sind, in Programmiersprachen nicht und die dreiwertige Logik unter SQL im Gegensatz zur zweiwertigen Logik, die in der Mathematik und in prozeduralen Programmiersprachen verwendet wird.

 (Geändert am 10.10.2012, um 20:14:08 von bbertelsmeier)

Das Implementierungsschema ist Gegenstand der 3. Ebene des ANSI-3-Ebenenmodells, die auch interne oder physische Ebene genannt wird.

 (Geändert am 22.10.2012, um 08:50:08 von hfaeskornwoyke)

Der IN-Operator prüft, ob ein zu vergleichender Ausdruck in einer Menge von Werten vorkommt. Wenn ja, dann wird TRUE zurückgeliefert, wenn nicht, dann FALSE und wenn NULL-Werte in der Vergleichsmenge vorkommen bzw. der zu vergleichende Ausdruck NULL ist, dann wird im Sinne der dreiwertigen Logik UNKNOWN zurückgeliefert. Es gibt zwei verschiedene Syntax. Einmal kann mit einer Liste konstantner Werte verglichen werden, zum anderen mit der Ergebnismenge einer Unterabfrage?. Der IN-Operator kann in beliebigen Suchbedingungen verwendet werden und mit NOT negiert werden.

 (Geändert am 03.03.2014, um 16:36:04 von hfaeskornwoyke)

 (Geändert am 23.12.2012, um 11:59:11 von hfaeskornwoyke)

Räumliche Indexstrukturen, auch als räumliche Daten- oder Speicherstrukturen bezeichnet, werden verwendet um effiziente Anfragen innerhalb eines Geoinformationssystems durchführen zu können.

 (Geändert am 05.10.2012, um 19:42:07 von hfaeskornwoyke)

InfiniteGraph ist eine sehr junge NoSQL Graphendatenbank, welche auf der Infrastruktur der Objektdatenbank Objectivity/DB aufbaut.

InfiniteGraph und Objectivity/DB werden von der Firma Objectivity Inc. gepflegt, welche die Object Management Group (OMG) und Object Data Management Group (ODMG) mitgegründet hat.

 (Geändert am 24.07.2012, um 11:26:11 von hfaeskornwoyke)

 (Geändert am 08.07.2011, um 12:07:12 von hfaeskornwoyke)

Inklusionsabfragen sollen untersuchen, ob sich ein geometrisches Objekt im Inneren eines anderen geometrischen Objektes befindet. Sie stellen eine wichtige Grundlage für Positionsabfragen von geometrischen Objekten dar.

 (Geändert am 06.02.2011, um 15:34:03 von heide-faeskorn-woyke)

Inkonsistenz bezeichnet einen Zustand, in dem zwei Dinge, die beide als gültig angesehen werden sollen, nicht miteinander vereinbar sind.

 (Geändert am 10.10.2012, um 20:19:08 von bbertelsmeier)

Dies ist ein Begriff aus der Medizin, der in der Datenbankwelt nix zu suchen hat, da Datenbanken eher selten undicht sind.

 (Geändert am 20.03.2010, um 12:01:12 von nico-liss)

Siehe Inner-Join unter SQL

 (Geändert am 01.09.2010, um 09:57:09 von heide-faeskorn-woyke)

Mit der INSERT-Anweisung werden Datensätze in Tabellen? eingefügt. Sie gehört zum SQL-Standard.

 (Geändert am 04.01.2013, um 11:06:11 von bbertelsmeier)

 (Geändert am 07.01.2013, um 18:09:06 von hfaeskornwoyke)

Im relationalen Modell werden folgende Integritätsarten unterschieden:

 (Geändert am 11.11.2010, um 22:51:10 von birgit-bertelsmeier)

 (Geändert am 11.11.2010, um 22:52:10 von birgit-bertelsmeier)

 (Geändert am 15.11.2010, um 09:28:09 von birgit-bertelsmeier)

 (Geändert am 19.10.2010, um 08:05:08 von birgit-bertelsmeier)

ISAM-Index | ISAM-Index


 (Geändert am 17.09.2010, um 20:49:08 von heide-faeskorn-woyke)

Der Isolationsgrad (isolation level) einer Transaktion legt fest, wie sich eine Transaktion beim Auftreten eines der Multiuser-Probleme (Dirty-Read, Non-Repeatable-Read oder Phantom) verhalten soll.

 (Geändert am 20.03.2010, um 12:02:12 von nico-liss)

0-9 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z