JDBC-Treiber-Typ

In JDBC werden vier verschieden Treibertypen unterschieden:

Treiber vom Typ 1 : JDBC-ODBC-Bridge

Bei diesem Treiber—Typ greift der JDBC-Treiber über die ODBC-Schnittstelle auf die Datenbank zu. Natürlich muss dazu auf jedem Client ein 0DBC—Treiber installiert sein. Dieser Treibertyp bietet sich daher hauptsächlich in lokalen Netzwerken an, bei denen auf dem einzelnen Client leicht ODBC installiert werden kann. Außerdem ist durch den Zwischenschritt ODBC der Zugriff verhältnismäßig langsam.

Treiber vom Typ 2 : Native-API partly-Java Treiber

Bei diesem Ansatz werden die JDBC-Aufrufe in ein datenbankspezifisches API auf dem Client weitergeben. Daher sind auch bei diesem Typ zusätzliche Installationen auf dem Client notwendig.

Treiber von Typ 3 : JDBC-Net pure Java Treiber

Treiber vom Typ 3 übersetzen die JDBC Aufrufe in ein vom DBMS unabhängiges Netzprotokoll. Der Server übersetzt die Aufrufe in das jeweilige DBMS-Protokoll und über die CLI-Schnittstelle wird über ein DBMS-eigenes Protokoll auf die Datenbank zugegriffen. Bei Treibern vom Typ 3 ist keine zusätzliche Client-Installation notwendig.

Treiber vom Typ 4 : Native-Protocol pure Java Treiber

Bei diesem Treibertyp werden die JDBC-Aufrufe in ein datenbankeigenes Protokoll übersetzt,welches über das Netzwerk direkt auf den Datenbankserver zugreift. Es ist auch keine zusätzliche Clientinstallation notwendig.

Informationen über alle Treibertypen, eine Treiber-Bibliothek und viele zusätzliche Informationen findet man auf der JDBC-Seite von Sun.

Kategorie: JDBC, J