Optimistisches-Lockverfahren

Unterseite von LOCKING

Das optimistische Locking-Verfahren geht davon aus, dass wenige schreibende Zugriffe auf der Datenbank stattfinden. Lesende Zugriffe lösen daher keine Sperren aus.

Jede Tabelle hat ein Feld Zeitstempel. Bei Änderungen wird zunächst geprüft, ob der Zeitstempel seit dem Lesen der Daten unverändert ist.

  • Ist dies nicht der Fall, wird der Benutzer aufgefordert, den Datensatz noch einmal zu lesen. Seine schon erfolgten Änderungen gehen dabei verloren.
  • Wenn der Zeitstempel unverändert ist, wird der Datensatz mit einem auf das Systemdatum aktualisierten Zeitstempel abgespeichert.

Siehe auch: SLOCK, XLOCK

Kategorie: Transaktionen, O