Medium

Unter einem Medium wird im Allgemeinen ein Informationsträger verstanden, der, und das ist wichtig, unabhängig von der transportierten Information ist. Dementsprechend kann eine Information mit verschiedenen Medien übertragen werden. Zum Beispiel kann eine Information sowohl in Textform, als auch gesprochene Sprache vorliegen. Weiterhin können Medien hierarchisch aufeinander aufbauen, wie z.B. das Medium Buch, das auf dem Medium Text aufbaut, usw., bis hin zu simplen physikalischen Größen.

Medien werden anhand der Sinne klassifiziert, mit denen Menschen sie wahrnehmen. So werden gesehene Medien als visuelle oder optische Medien bezeichnet. Diese werden weiter in sprachgebunden (z.B. Text) und sprachungebunden (z.B. Bild) klassifiziert. Über die Ohren wahrgenommene Medien werden als akustische Medien bezeichnet. Weiterhin existieren noch haptische (tasten, fühlen), gustatorische (schmecken) und olfaktorische (riechen) Medien.

Neben der Klassifizierung durch menschliche Sinne können Medien auch anhand ihres Zeitbezugs klassifiziert werden, in dem man Medien wie Texte, Fotos, Grafiken etc., also Medien, die ihren Zustand mit der Zeit nicht verändern, als statische Medien bezeichnet. Analog dazu gibt es die Klasse der dynamischen Medien, zu denen z.B. Audioaufnahmen oder Videos gehören. Diese verändern ihren Zustand mit Ablauf der Zeit bzw. übertragen zeitkritische Informationen und stellen besondere Anforderungen an Hard- und Software.

In Computer-Systemen werden Medien grob in die Klassen Text, Grafik, Audio und Video eingeteilt, was visuelle/optische und akustische Medien-Speicherung und Wiedergabe umfasst. Haptische, gustatorische und olfaktorische Medien spielen bei Computer-Systemen aufgrund fehlender Ein- und Ausgabegeräte (noch) so gut wie keine Rolle.

Die Suche nach Multimediadaten (Inhalten/Eigenschaften von Bildern, Videos, Liedern, ...) stellen ganz neue und komplexe Anforderungen, die vom bisherigen Data-Retrieval nicht erfüllt werden können und sich in neuen Forschungsrichtungen wie Information-Retrieval, Multimedia-Retrieval, Image-Retrieval, Audio-Retrieval niederschlagen.

Multimedia

Der Begriff "Multimedia" baut auf dem Begriff "Medium" auf und bezeichnet die Integration mehrerer Medien verschiedenen Typs. Bei digitalen Medien wird er oft als Oberbegriff der verschiedenen Medientypen verwendet.

Medienobjekt / Multimediaobjekt

Ein Medienobjekt enthält bzw. überträgt Informationen mittels eines Medientyps. Ein Multimediaobjekt dagegen enthält bzw. überträgt Informationen mittels mehrerer verschiedener Medientypen. In RDBMS und ORDBMS stehen zur Speicherung von Multimedia-Datentypen die sog. Multi-Media-Datentypen, auch Large Objects genannt, zur Verfügung.

Quellen

  • Meyer-Wegener, Klaus: "Multimediale Datenbanken", Teubner Verlag, Wiesbaden 2003, 2., überarbeitete Auflage.
  • Schmitt, Ingo: "Ähnlichkeitssuche in Multimedia-Datenbanken", Oldenbourg Wissenschaftsverlag GmbH, München 2006.

Kategorie: Datenbanken, Objektrelationale DB, Multimediadatenbanken, M