Normalisieren

Unter Normalisieren versteht man den Prozess des schrittweise Aufteilens der Daten eines relationalen Datenbankschemas zur Vermeidung von Redundanzen. Es werden dabei bis zu fünf Normaformen unterschieden, wobei die ersten drei Normalformen in der Praxis die höchste Bedeutung haben.

Eine nähere Beschreibung der Normalformen finden Sie hier:

Ziel der Normalisierung ist eine Eliminierung von Redundanzen und damit ein verständliches und pflegeleichtes Datenmodell. Eine systematische Untersuchung der Datenstruktur soll unerwünschte Abhängigkeiten beseitigen und die Lebensdauer des Datenbankschemas verlängern sowie Einfüge- und Löschanomalien beseitigen. Verringert wird so auch der Anpassungsaufwand der auf das Datenmodell aufsetzenden Programme. Damit betrifft die Normalsierung in erster Linie die konzeptionelle Ebene, die 2. Ebene des ANSI-3-Ebenenmodells.

Es soll insgesamt ein „gutes“ Datenbankschema entstehen, wobei sich die Güte misst in

  • leichterer Handhabbarkeit,
  • möglichst wenig Redundanzen und
  • Übersichtlichkeit.

Demgegenüber sind schlechte Datenbankschemata gekennzeichnet durch:

  • Redundanzen, die zu unnötigem Speicherplatzverbrauch führen.
  • Änderungsanomalien: Bei Änderungen muss der gleiche Wert an mehreren Stellen aktualisiert werden.
  • Einfügeanomalien: Bereits vorhandene Daten werden an anderer Stelle wiederholt eingefügt.
  • Löschanomalien: Die Daten müssen an mehreren Stellen gelöscht werden.
  • Hohe Fehleranfälligkeit: Die Fehlerhäufigkeit ist erhöht, da bei diesen Änderungen an mehreren Stellen gleichzeitig gearbeitet werden muss

Die Normalisierung ist ein Teil der Überführung des konzeptionellen Schemas in das endgültige Datenbankschema und soll verlustfrei und Abhängigkeitstreue erfolgen.

Im edb-E-Learning-Portal edb finden Sie einen interaktiven Normalformentrainer mit zahlreichen Beispielen.

Kategorie: Normalformen, N

Quellen:

  • Elmasri, Ramez/Navathe, Shamkant B.: "Grundlagen von Datenbanksystemen" , Pearson Studium, München, 2002, ISBN 3-8273-7021-3
  • Faeskorn-Woyke, Heide/Bertelsmeier, Birgit/Riemer, Petra/Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, München, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Kemper, Alfons/Eickler, André: "Datenbanksysteme", Oldenbourg, München, 2009, 978-3-486-59018-0
  • Saake, Gunter/Sattler, Kai-Uwe/Heuer, Andreas: "Datenbanken - Konzepte und Sprachen", mitp-Verlag, Redline GmbH, Heidelberg, 2007, ISBN 3-8266-1664-2
  • Vossen, Gottfried: "Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme", Oldenbourg, München, 2008, ISBN 978-3-486-27574-2