objektrelationales Datenbanksystem

Ein objektrelationals Datenbanksystem (objektrelationales Datenbankmanagementsystem, ORDBMS) ist ein DBS, das auf einem objektrelationalen Datenmodell basiert.

In den vergangenen Jahren hat eine evolutionäre Entwicklung der relationalen DBS stattgefunden hin zu Konzepten der Objektorientierung. So wurden die bestehenden relationalen DBS um objektorientierte Konzepte wie benutzerdefinierte Datentypen, Objekttabellen und -sichten, Objekte mit OID-SQL (object identifier), Methoden, Vererbung, etc. erweitert. Die großen Datenbankhersteller wie DB2, Oracle oder PostgreSQL bieten ORDBS-Systeme als Standardsysteme an.

siehe auch: XML-Datenbank, GEO-Datenbank?

Quellen:

  • Edlich, Friedland, Hampe, Brauer: „NoSQL – Einstieg in die Welt der nichtrelationalen Web2.0- Anwendungen“, Hanser-Verlag, 2010, ISBN 978-3-446-42355-8
  • Elmasri, Ramez; Navathe, Shamkant B.: "Grundlagen von Datenbanksystemen" , Pearson Studium, München, 2009, ISBN 978-3-86894-012-1
  • Faeskorn-Woyke, Heide; Bertelsmeier, Birgit; Riemer, Petra; Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, München, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Kemper, Alfons; Eickler, André: "Datenbanksysteme", Oldenbourg, München, 2011, 978-3-486-59834-6
  • Saake, Gunter; Sattler, Kai-Uwe/Heuer, Andreas: "Datenbanken - Konzepte und Sprachen", mitp-Verlag, Redline GmbH, Heidelberg, 2011, ISBN 978-3-8266-9156-0
  • Türker, C., Saake, G.: "Objektrelationale Datenbanken - Ein Lehrbuch". dpunkt-Verlag, Heidelberg, 2006, ISBN 978-3-89864-190-6
  • Vossen, Gottfried: "Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme", Oldenbourg, München, 2008, ISBN 978-3-486-27574-2

Kategorie : Allgemeines, Objektrelationale DB, O