PL-SQL

PL/SQL ist eine ORACLE-spezifische prozedurale Erweiterung von SQL, die auf ADA basiert. SQL ist als Datenbanksprache mengenorientiert. Das Ergebnis einer Abfrage ist immer eine Menge von Tupeln. Damit ist es nicht möglich, Abläufe zu formulieren, die die Ergebnisse von Abfragen satzorientiert verarbeiten. Hierzu ist eine Prozedurale Erweiterung wie PL/SQL notwendig. Auch die Vereinbarung von gespeicherten Routinen (stored procedures) und Datenbanktriggern (vgl. Aktive Datenbanken) beruhen auf PL/SQL. Das sind gespeicherte Funktionen und Prozeduren bzw. Programmcode der bei bestimmten Ereignisse(z.B Änderungen am Datenbestand) ausgelöst werden.

PL/SQL kann sowohl beim SERVER als auch beim CLIENT verarbeitet werden. Beim Server handelt es sich um in der Datenbank gespeicherte Prozeduren, die durch externe Aufrufe (RPC Remote Procedure Call) oder über Datenbanktrigger angestoßen werden.

Quellen:

  • Faeskorn-Woyke, Heide; Bertelsmeier, Birgit; Riemer, Petra; Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, München, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Feuerstein, Steven, Pribyl. Bill: "Oracle PL/SQL Programming", O'Reilly, 2009, ISBN-13: 978-0596514464
  • Oracle® Database SQL Language Reference 11g Release 1 (11.1) in http://docs.oracle.com/cd/B28359_01/server.111/b28286/toc.htm
  • Oracle® Database PL/SQL Language Reference 11g Release 2 (11.2) in http://docs.oracle.com/cd/E11882_01/appdev.112/e25519/toc.htm
  • Saurabh, Gupta: "Oracle Advanced PL/SQL Developer Professional Guide", Packt Publishing Limited, 2012, ISBN 978-1-84968-722-5

Kategorie: Oracle-PL-SQL, P