RETURN

Das Schlüsselwort RETURN taucht in PL/SQL bei Funktionen gleich zweimal auf, einmal als RETURN-Klausel beim CREATE FUNCTION-Befehl und einmal als PL/SQL-Anweisung.

Der CREATE FUNCTION-Befehl verfügt obligatorisch über die Klausel RETURN <Datentyp>. Dort wird der Datentyp des Rückgabewertes spezifiziert, der im Ausführungsteil dann mittels der RETURN-Anweisung zurückgegeben wird.

Aufgabe der PL/SQL-RETURN-Anweisung ist es, die Funktion an genau dieser Stelle zu terminieren, den Rückgabewert über die RETURN-Klausel zurückzugeben, sowie auch noch ggf. vorhandene Ausgabe- sowie Ein-/Ausgabe-Parameter zufüllen zu an die aufrufende Umgebung zurückzugeben.

Syntax der RETURN-Anweisung:

   <RETURN Anweisung> ::= RETURN { <Variable> | <Konstante> | <Ausdruck> };

Beispiel:

   CREATE OR REPLACE FUNCTION  Mitteln_f (p_x IN NUMBER, p_y IN NUMBER)
   RETURN NUMBER
   IS
   BEGIN
     RETURN (p_x + p_y) / 2;
   END; 

Quellen:

  • Faeskorn-Woyke, Heide; Bertelsmeier, Birgit; Riemer, Petra; Bauer, Elena: "Datenbanksysteme - Theorie und Praxis mit SQL2003, Oracle und MySQL", Pearson Education, München, 2007, ISBN 978-3-8273-7266-6
  • Feuerstein, Steven, Pribyl. Bill: "Oracle PL/SQL Programming", O'Reilly, 2009, ISBN-13: 978-0596514464
  • Oracle® Database SQL Language Reference 11g Release 1 (11.1) in http://docs.oracle.com/cd/B28359_01/server.111/b28286/toc.htm
  • Oracle® Database PL/SQL Language Reference 11g Release 2 (11.2) in http://docs.oracle.com/cd/E11882_01/appdev.112/e25519/toc.htm
  • Saurabh, Gupta: "Oracle Advanced PL/SQL Developer Professional Guide", Packt Publishing Limited, 2012, ISBN 978-1-84968-722-5

Kategorie: Oracle-PL-SQL, R